80% aller Heizungsanlagen haben keinen oder einen unzureichenden Rohrnetzabgleich. Durch eine Optimierung könnte 30% der Heizenergie eingspart werden.

 

Der CO2 Gehalt der Luft ist durch die Industrialisierung enorm gestiegen. Die Konzentration der Treibhausgase steigt stetig an, wie es im Hockey-Diagramm zu erkennen ist. Die Werte sind auf den CO2 - Abbau der Atmosphäre umgerechnet worden, wodurch die verschiedenen Treibhausgase vergleichbar gemacht wurden.

 

Durch die Umweltbelastund durch CO2 und Treibhausgase nimmt der Treibhauseffekt stetig seinen Lauf. Auch Saurer Regen und Smog in Großstädten zählt zu den vom Menschen verursachten Umweltbelastungen.

 

In den letzten 10 Jahren sind die Energiekosten stetig um ca. 15% gestiegen. Dieser Trend wird voraussichtlich weiter gehen oder sich verstärken. Die Rohstoffrecourssen gehen irgendwann zur Neige, daher müssen wir mit den momentanen Recourssen sorgsam umgehen.

 

Kontakt

Dipl.- Ing. Harald Nitzschke

Hauerwinkel 42

06847 Dessau-Roßlau

0340 22 14 295

0340 22 15 221

0172 36 48 048

http://www.advice-ueb.de

Unsere Partner

untermStrich - die Lizenz zum Überblick
ABIS Bausoftware für Architekten und Bauingenieure
KFW - Bankengruppe
BAFA - Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Wer ist online

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online